26.-28.01.2018
Hallen-
marathon
Senftenberg
11.02.2018
Frostwiesen
-Lauf
Burg(Spreewald)
23.-25.03.2018
Schnee-
glöckchenlauf
Ortrand
20.-22.04.2018
Spreewald-
Marathon
Burg-Lübbenau
05.05.2018
Elbe-Schramm-
stein-Lauf
Bad Schandau
20.06.2018
Lausitz-
Marathon
Klettwitz
06.-08.07.2018
Lausitzer
Seenland 100
Großräschen
10.-12.08.2018
Panoramatour
Sächsische Schweiz
Sebnitz-Hinterhermsdorf
Der Hallenmarathon in Senftenberg - Streckenvielfalt vom 1000 m Lauf bis zum 100 km Lauf.

Herzlich Willkommen beim Hallen-Marathon

Auch 2018 starten wir einen 100 km Lauf

Da der 100 km Lauf in der Senftenberger Halle in diesem Jahr so gut besucht wurde, dürfen sich interessierte Läufer am Freitag, den 26. Januar 2018 wieder an dieser langen Strecke in der Halle versuchen.
Anmeldungen zu allen Strecken sind schon möglich. Bitte beachtet, zeitiges Anmelden ist notwendig, um einen der 60 Startplätze je Strecke für sich zu sichern. Beim 100 km Lauf werden 30 Voranmeldungen benötigt, um diesen Wettbewerb starten zu können, denn die Hallenmiete in 4-stelliger Höhe ist aufzubringen.

Was ist 2018 neu?
Der bewährte Zeitplan bleibt mit zwei Ausnahmen bestehen. Nur die Walker müssen zeitiger anreisen. Das Samstagprogramm startet um 09.40 Uhr erstmalig mit dem 3000 m Walken. Danach um 10.30 Uhr erfolgt die Jahressiegerehrung zur Walkingserie 2017.

Beim Rad-Hometrainer-Wettbewerb wollen wir die Probleme mit den Funkfrequenzüberlagerungen durch den Einsatz von zwei kabelgebundenen Radcomputer ausschließen.

Medaillen
Bei allen Wettbewerben ab 21,1 km gibt es erstmalig bei erfolgreicher Teilnahme eine Medaille im Ziel.

100 km Lauf mit 6 neuen Deutschen Hallenrekorden

Einen Knaller gab es schon am ersten Tag des 3-tägigen 11. Hallen-Marathons in der Senftenberger Niederlausitzhalle, welcher zugleich der Auftakt für die 8 Sportwettkämpfe der Lausitzer-Sportevents e.V. mit ihrem Klassiker, dem Spreewald-Marathon, darstellt. Zum ersten Mal stand ein 100 km Lauf am Freitag auf dem Programm, dem sich 40 Starter auf der 250 Meter Runde in der dortigen legendären Leichtathletikarena stellten. Dabei wurden 6 neue deutsche Hallen-Rekorde über diese Langdistanz aufgestellt. Sieger wurde nach 7:56:24 h der Berliner Benjamin Brade mit neuem deutschen Rekord in der Altersklasse 35, vor dem in der Schweiz lebenden Jens Vieler (8:17:23 h), der in der AK 50 ebenfalls neuen Rekord lief und dem 44-jährigen Österreicher Dietmar Korntner (8:42:52 h). Bei den Frauen siegte die 53-jährige Ricarda Bethke von der WSG 81 Königswusterhausen auch mit neuem deutschen Rekord von 10:01:09 h. Weitere deutsche Rekorde auf dieser selten gelaufenen Indoor Strecke erzielten in der Altersklasse 40 der Bautzener Marko Scholz in 9:24:37 h, in der AK 55 der 56-jährige Bayer Konrad Vogl mit 9:34:06 h und in der Altersklasse 60 der aus Bayern kommende 62-jährige Karl Rohwedder in 11:29:10 h. Bemerkenswert auch die Energieleistung des 46-jährigen Kai Giese aus Niedersachsen, der als Letzter erst weit nach Mitternacht in 13 Stunden und 6 Minuten durchs Ziel kam.

240,42 km lief der Österreicher Dietmar Korntner

Der aus Linz in Österreich angereiste Dietmar Korntner startete bei allen Wettbewerben erfolgreich. In der Reihenfolge: 100 km, 10 km, 1 km, 3 km, 3 km Walken, 5.125 km beim 10 km Paarlauf, 42.195 km, 21.1 km, 50 km und 5 km. In Summe sind dies 240,42 km und fast 1.000 Runden. Mehr geht wohl kaum noch. Mit seiner 100 km Zeit ist er auch neuer österreichischer Rekordhalter!